Optus, iiNet, M2 Rakete in TIO Beschwerde-Nummern

Der australische Telekommunikations – Ombudsmann (TIO) hat seinen Jahresbericht 2014-15 veröffentlicht und enthüllte, dass Telstra, Vodafone, TPG und Virgin alle ihre Reklamationsstatistiken, die Wettbewerber – Telekommunikationsanbieter Optus, iiNet, Dodo, Vaya, M2 Commander und IPrimus haben alle deutlich zugenommen.

Laut dem Bericht [PDF], Optus sah eine Zunahme der gesamten Beschwerden von 31,5 Prozent, von 14.144 während FY14 bis 18.601 im Jahr 15.

Dies war der erste Anstieg der Kundenbeschwerden in fünf Jahren und wurde vor allem auf Internetserviceprobleme zurückgeführt – Internet-Servicebeschwerden stiegen um 52,4 Prozent, Festnetzbeschwerden um 35,2 Prozent und mobile Beschwerden um 24,1 Prozent.

Optus konfrontiert zunehmenden Wettbewerb auf mobilen und Festnetz-Fronten, mit M2 Group kündigt Pläne vergangener Woche mit Faser-Infrastruktur-Unternehmen Vocus Communications zusammen, um die viertgrößte telco in Australien zu bilden, und Vodafone Australien mit Nachrichten, die es unterzeichnet hatte Ein AU $ 1 Milliarde Geschäft mit TPG für mobile Dienste.

Mit dem Vodafone-TPG-Abkommen werden die 320.000 mobilen Kunden von TPG aus dem mobilen Netz von Optus zu Vodafone umgestellt.

Optus hat bestritten, dass die Transaktion würde es zu einem großen Teil beeinflussen, und nur gesagt, dass es in Gesprächen mit TPG auf zukünftige Pläne, und unabhängig bleibt weiterhin ein primärer Mobilfunkanbieter in den Raum.

“Optus bleibt der führende Großhandelsdienstleister auf dem Markt”, sagte ein Optus-Sprecher.

Zurzeit arbeiten wir mit der TPG-Gruppe an überarbeiteten Großhandelsvereinbarungen, erwarten aber auch zukünftig einen kontinuierlichen Großhandelsanbieter für die TPG-Gruppe.

TPGs Geschäft mit Vodafone folgt dem Erwerb des rivalisierenden telco iiNet Anfang dieses Jahres in einem Deal im Wert von rund 1,5 Milliarden US-Dollar, wobei TPG AU $ 9,55 pro iiNet-Aktie bezahlt hat und einen AUD $ 8,80 Bargeld- oder Scriptzins und AU $ 0,75 Bargeld pro Aktie beinhaltet.

Die Akquisition wird TPG überholen Optus in Kundenzahlen als Festnetzanbieter.

IiNet-Aktionäre letztlich für den Erwerb gestimmt, mit dem ACCC und dem Bundesgericht auch die Genehmigung der Deal im vergangenen Monat.

Laut dem Jahresbericht des TIO waren die Kundenbeschwerden dagegen fast um die Größenordnung von Optus gestiegen und stiegen um 26 Prozent von 3.051 Beschwerden im Jahr 2013-14 auf 3.844 in den Jahren 2014-15. Die TIO schrieb die Beschwerden auf Internet und mobile Reparatur Verzögerungen, langsame Geschwindigkeiten und umstrittene Gebühren.

Auch alle drei der Telekommunikationsmarken der M2 Group verzeichneten erhebliche Beschwerden. Die Beschwerden über Commander stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 864 auf 145 auf 1500, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 18,5 Prozent, von 1,072 auf 1,270, und Dodo um 17,3 Prozent von 3.187 auf 3.737.

Die Schmerzen von M2 waren auf umstrittene Rechnungen, schlechte Vertrag Informationen, umstrittene Service-Gebühren, langsame Geschwindigkeiten, Festnetz-Reparatur-Verzögerungen und Internet-und mobile Reparatur Verzögerungen.

Vocus ‘fusionieren mit M2 wird ein telco im Wert von 3 Milliarden Dollar bilden, wodurch es näher an Telstra, TPG und Optus.

Der Mobilfunkanbieter Vaya, der die Mobilfunkdienste von Optus vermarktet, konnte seine Beschwerden um über 288,4 Prozent von 421 auf 1,635 ansteigen, was auf überhöhte Gebühren, um Streitfälle und fehlgeschlagene Nutzungsbenachrichtigungen zurückzuführen ist. Das Unternehmen merkte jedoch an, dass sein Kundenbestand in den letzten zwei Jahren um 174 Prozent zugenommen hatte, was möglicherweise zu einer Zunahme der Beschwerden beigetragen hat.

Mittlerweile haben die Telco-Anbieter Telstra, Vodafone, TPG und Virgin alle ihre Kundenreklamationsnummern verbessert. Beschwerden über Telstra sanken um 4,3 Prozent auf 55.529 für 2014-15, während Vodafone um 46.2 Prozent von 35.876 auf 19.311 sank, TPG um 5,4 Prozent von 4.759 auf 4.501 und Virgin um 38,9 Prozent von 3.460 auf 2.115.

Innovation, M2M Markt springt zurück in Brasilien, Telcos, Chorus kündigt Gigabit-Speed-Breitband über Neuseeland, Telcos, Telstra, Ericsson, Qualcomm erreichen 1Gbps insgesamt Geschwindigkeiten im Live-4G-Netzwerk-Test, Telcos, Reliance Jio rockt indischen Telekom mit billigen Daten Und freie Stimme

Vodafone 4G Mobilfunknetz deckt derzeit 96 Prozent der Bevölkerung, während Optus nur behauptet, dass seine 4G-Netz deckt 90 Prozent und Telstra legt Anspruch auf 94 Prozent. Laut einem Bericht von OpenSignal in der vergangenen Woche, der die “Zeitdeckung” berechnet, deckt Vodafone 77 Prozent der Bevölkerung, Telstra 76 Prozent und Optus 70 Prozent ab.

Im Bereich der Geschwindigkeiten ist Telstra der weltweit schnellste Mobilfunkanbieter mit einer Geschwindigkeit von 23 Mbps, Vodafone auf Platz 37 und Optus auf Platz 43, beide mit durchschnittlichen Downloadgeschwindigkeiten von 19 Mbit / s.

Der Jahresbericht der TIO zeigte auch eine Zunahme der Beschwerden der Verbraucher über das Nationale Breitbandnetz (NBN) um 68,6 Prozent, insgesamt aber insgesamt einen Rückgang der Gesamtbeschwerden beim TIO.

Australian Communications Consumer Action Network (ACCAN) CEO Teresa Corbin sagte, dass Kommunikation zwischen NBN, Konsumenten und Retail Service Provider (RSPs) zu verbessern.

“Die Zahl der Abonnenten auf der NBN ist stark gewachsen, aber NBN und die Einzelhandelsdienstleister (RSPs) müssen sicherstellen, dass die Verbraucher bei der Umstellung nicht schlechter sind”, sagte Corbin.

ACCAN fordert die telcos und RSPs auf, ihre Reklamationsdaten zu veröffentlichen, so dass Problembereiche besser identifiziert und Verbraucherbeschwerden vermieden werden können. Dies kommt auch der Industrie zugute, denn sie ermöglicht es, die niedrigen Beschwerdeebenen durch die Starperformer zu präsentieren.

Mehr als 124.000 Beschwerden wurden über Mobilfunk, Festnetz und Internet-Dienste während des 15.Jahres, ein Rückgang von 10,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr im vierten Jahr in Folge von telco-bezogenen Beschwerden an den TIO abnehmen.

Mobile Beschwerden sanken um 21,1 Prozent auf 57.983 – die niedrigste Zahl seit 2007-08. Die TIO schrieb dies zu einer größeren Transparenz in der Datenverwendung durch Warnungen an die Verbraucher, die nach dem TCP-Code (Telecommunications Consumer Protection) erforderlich sind, sowie Verbesserungen in der Abdeckung durch fortgesetzte Investitionen in mobile Infrastruktur.

“Verbesserte Abdeckung durch telco Investitionen in den mobilen Türmen, und Nutzung und Ausgaben Alarme, die Verbraucher steuern Daten-und Telefonnutzung helfen, haben dazu beigetragen, diese Verbesserung”, sagte Diane Carmody, sagte der Ombudsmann.

Die Communications Alliance begrüßte die Ergebnisse des Berichts, nachdem sie eine Verbesserung der Netzwerkinfrastruktur und des Kundendienstes in Australien signalisiert hatte.

“Dies ist das vierte Jahr in Folge einer deutlichen Reduzierung der Beschwerden, und es ist fair zu sagen, dass die Industrie auf einem langfristigen Weg zu einer größeren Kundenzufriedenheit ist.Die TIO-Ergebnisse werden durch unsere vierteljährliche nationale Abstimmung, die auch stetige Verbesserungen bei Kunden Zufriedenheit seit dem Beginn der Wahl vor zwei und einem halben Jahr “, sagte Communications Alliance Direktor des Programm-Management Christiane Gillespie-Jones.

Diese Verbesserung beruht auf verschiedenen Faktoren, darunter umfangreiche Investitionen in verbesserte Netzwerke, ein starker Telecommunications Consumer Protections Code und vor allem ein branchenweites Engagement, um dem Kunden ein hervorragendes Kundenerlebnis zu bieten.

? M2M Markt springt zurück in Brasilien

Chorus kündigt Gigabit-Speed-Breitband über Neuseeland

Telstra, Ericsson, Qualcomm erreichen 1Gbps-Aggregatgeschwindigkeiten im Live-4G-Netzwerktest

? Reliance Jio rockt indischen Telekom mit günstigen Daten und freie Stimme